Schulvereinbarung

Wilhelm-Raabe-Schule - Gemeinsam für morgen lernen!

Startseite
Nach oben

 

Letzte Aktualisierung am:

19.07.2015 17:32

So viele waren schon hier: GOWEBCounter by INLINE

 

 

Sie sind hier: Startseite --> Inhaltsübersicht --> Schulprogramm--> Formales--> Schulvereinbarung

Die fünf Goldenen Regeln der Wilhelm-Raabe-Schule

Jedes Mitglied unserer Schulgemeinschaft ist zu einem Verhalten verpflichtet, das die Würde aller Mitmenschen grundsätzlich achtet. Respektvolle, freundliche und höfliche Umgangsformen, Fleiß bei der Arbeit und Sorgfalt gegenüber den materiellen Dingen kennzeichnen das Leben in unserer Schule.
 

Insbesondere gilt:

  •  Wir dulden keine Gewalt! Jede Tätlichkeit führt zwangsläufig zum Ausschluss aus unserer Gemeinschaft.
    Angebliche Provokationen können niemals Gewalt rechtfertigen.

  • Wir schützen das Eigentum eines jeden Mitglieds unserer Gemeinschaft!

  • Wir dulden keine rassistischen oder sexistischen Handlungen oder Bemerkungen.

  • In unserer Gemeinschaft gibt es keine Drogen!

  • Auf dem gesamten Schulgelände ist der Gebrauch von Geräten der Unterhaltungselektronik und der mobilen Kommunikation grundsätzlich nicht zulässig!

Die Schulvereinbarung der Wilhelm-Raabe-Schule

Es ist das Ziel der Lehrkräfte und Mitarbeiter/innen der Wilhelm-Raabe-Schule, Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zu einem Leben als selbst bestimmte, mündige und leistungsfähige Menschen zu begleiten und zu fördern. Dieses Ziel kann erreicht werden, wenn sich alle an dieser Schule mit Respekt begegnen und jeder die Würde des Anderen achtet.

Daher wurde gemeinsam von Lehrern, Eltern und Schülern der WRS diese Schulvereinbarung erarbeitet und im Juli 2006 beschlossen. Sie tritt mit dem Beginn des Schuljahres 2006/07 in Kraft.

J    LEISTUNG     J KOMMUNIKATION  J  ZUSAMMENLEBEN     J  VERANTWORTUNG  J  
 
J ENGAGEMENT  J RECHTE UND PFLICHTEN  J  LEISTUNG   J

  Als Schüler/in möchte ich gern und ohne Angst zur Schule gehen und fleißig lernen, um Erfolg zu haben. Deshalb verpflichte ich mich, folgende Regeln einzuhalten:
  •       Ich arbeite konzentriert im Unterricht mit, störe niemanden und erledige sorgfältig die mir aufgetragenen Aufgaben.

  •      Ich werde in Konflikten keine Gewalt anwenden und niemanden beleidigen, ausgrenzen oder mobben.
    Konflikte löse ich gemeinsam durch Gespräche und lasse mir dabei auch helfen (Streitschlichter, Beratungslehrerin).

  •      Ich weiß, dass persönliches Eigentum anderer für mich unantastbar ist. Auch „nur zum Spaß“ nehme ich niemandem etwas weg. Mit dem mir anvertrauten Eigentum der Schule gehe ich sorgsam um. Weil ich mich in einer gepflegten Umgebung wohler fühle, halte ich die Schule sauber.

  •      Ich verhalte mich freundlich, rücksichtsvoll und hilfsbereit und erwarte dieses Verhalten auch von allen Anderen.

  •      Ich konsumiere auf dem Schulgelände und bei Schulveranstaltungen keinerlei Drogen, gleich welcher Art.

  •      Auch die sonstigen Haus- und Klassenregeln halte ich selbstverständlich ein.

Die Lehrkräfte und Mitarbeiter/innen der Schule verpflichten sich ihrerseits dazu, ...

  •      Dir ebenfalls mit Respekt und Höflichkeit zu begegnen;

  •      Dich entsprechend Deinen Fähigkeiten zu fördern und zu fordern;

  •      Dir in gut vorbereitetem, pünktlich beginnendem Unterricht gute Lernmöglichkeiten zu bieten;

  •      Deine Eltern bei Deiner Erziehung zu beraten;

  •      Dich wo immer möglich gegen die Gewalt anderer zu schützen.

Die Verantwortung für Deine Erziehung haben jedoch Deine Eltern. Deshalb werden auch Deine Eltern die Arbeit der Schule unterstützen, indem sie ...

  •      Dich regelmäßig, pünktlich und mit allen notwendigen Arbeitsmaterialien ausgestattet zur Schule schicken;

  •      Dir gute Möglichkeiten für die Erledigung der Schulaufgaben und für ein sinnvolles Freizeitverhalten bieten;

  •      an Elternabenden und Elternsprechtagen der Schule regelmäßig teilnehmen und nach Möglichkeit in den Gremien der Elternvertretung mitarbeiten;

  •      bei Verstößen ihres Kindes gegen diese Verpflichtung, die notwendigen Erziehungsmaßnahmen der Schule mit tragen und unterstützen.

Leistung TOLERANZ Verständnis Förderung BILDUNG INDIVIDUALITÄT SELBSTÄNDIGKEIT FAIRPLAY

Diese Schulordnung wurde von der Gesamtkonferenz der Wilhelm-Raabe-Schule im Juli 2006 beschlossen. 

Diese Schulordnung wird ergänzt durch eine Hausordnung, deren Regeln natürlich auch gelten!

 

nach oben

  Wilhelm Raabe Schule Hameln
  Jahrgänge 1-6:       Königstraße 71  -  Tel. 05151 958131  -  FAX: 05151/95 81 34  -  E-Mail: ghs8@hameln.de
  Jahrgänge 7-10:     Lohstraße 9   -  Tel. 05151/202 13 45  -  FAX: 05151/92 45 57  -  E-Mail: wrs@hameln.de